Icon Watermark

Psychische Gesundheit

Für Unternehmen und ihre Beschäftigten gewinnt psychische Gesundheit in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung. Einerseits sind Krankheitszeiten und Frühpensionierungen aufgrund psychischer Erkrankungen in den letzten Jahren deutlich angestiegen, andererseits berichtet eine zunehmende Anzahl von Beschäftigten in verschiedensten länderübergreifenden Studien unabhängig voneinander über steigende betriebliche Anforderungen.

Demzufolge sollte der Aspekt der psychischen Gesundheit im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung besondere Aufmerksamkeit bekommen.

Gesundheit entsteht dort, wo Menschen leben und arbeiten. Daher beeinflusst neben dem Verhalten von Menschen insbesondere die Lebensumwelt – dazu gehört zu einem guten Teil der Arbeitsplatz – die Gesundheit.

Gesundheit wird laut WHO als Wohlbefinden auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene definiert. Betriebliche Gesundheitsförderung zielt auf den Erhalt und die Förderung der Gesundheit von Beschäftigten in gesunden Unternehmen ab. Sie bedient sich dafür folgender Strategien:

  • Reduktion von Belastungen durch Änderung der Rahmenbedingungen im Unternehmen
  • Aufbau von Ressourcen auf Ebene des Unternehmens (z.B. durch Organisationsentwicklung mit dem Ziel der Schaffung gesünderer Strukturen und Aufbau einer entsprechenden Unternehmenskultur)
  • Reduktion gesundheitsschädigenden Verhaltens der MitarbeiterInnen
  • Stärkung persönlicher Fähigkeiten und Ressourcen der MitarbeiterInnen
Bild Pfad mit MSCS
3,4 Millionen
Krankenstandstage


Psychische Erkrankungen
wie Burnout
Logo MSCS
Bild Pfad mit MSCS
Konfliktmanagement

Widerstandskraft

Teamgeist
Bild Pfad mit MSCS
Reduktion der
Krankenstandstage

leistungsfähige,
glückliche & motivierte
MitarbeiterInnen

Um das Gesundheitsbewusstsein der MitarbeiterInnen und die sozialen Beziehungen im Unternehmen – Stichwort Teambildung – zu stärken, bieten wir Vorträge, Workshops sowie mehrtägige Seminare an, die in jeder der folgenden Phasen individuell für Ihr Unternehmen gestaltet werden:

  • I. Analyse der Ist-Situation im Unternehmen
    Anliegen des Unternehmens beziehungsweise speziell der MitarbeiterInnen zu psychosozialen Themen werden erfasst.
  • II. Vorträge und Workshops zum Thema Psychische Gesundheit
    Je nach Ausgangslage werden verschiedene Themen erörtert. Praktische Tipps - die sofort umsetzbar sind - sind Teil jeder Veranstaltung.
  • III. Individuelles Coaching Ihrer MitarbeiterInnen
    Allen MitarbeiterInnen steht eine individuelle Beratung in einem frei bestimmbaren Stundenausmaß zur Verfügung.
  • IV. Evaluierung der kurz-, mittel- und langfristigen Ergebnisse
    Nach Abschluss des Projekts wird der Erfolg anhand verschiedener Parameter (Krankenstandstage, Zufriedenheit, Belastbarkeit etc.) gemessen und weitere Maßnahmen geplant.

Beispiele für Vorträge, Workshops und Seminare zur psychischen Gesundheit

Unsere Vorträge, Workshops und Seminare zum Thema psychische Gesundheit sind ein Baustein im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, die durch Projekte in den Bereichen Ernährung und Bewegung ergänzt werden können.

  • Was ist Gesundheitsförderung?
    Lernen Sie die Grundlagen der Gesundheitsförderung in Betrieben kennen. Ziel ist, Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen Anstöße für eigene Projekte zu geben, deren Durchführung in weiterer Folge begleitet wird.
  • Kommunikation und Teambildung
    Paul Watzlawik hat einmal gesagt: "Man kann nicht nicht kommunizieren."
    Wir kommunizieren den ganzen Tag, ob im persönlichen Gespräch oder in sozialen Netzwerken, ob im Beruflichen oder im Privaten. Da ist es nahezu selbstverständlich, dass immer wieder Missverständnisse vorkommen.
    Sagen wir, was wir meinen? Versteht unser Gegenüber, was wir mitteilen möchten? Ein sensibler und verständnisvoller Umgang miteinander ermöglicht eine gute Zusammenarbeit in Teams und Gruppen.
    Ziel dieses Workshops ist, durch einfache praktische Übungen persönliche Erfahrungen zu Kommunikationsmustern zu machen und diese einzeln und in der Gruppe zu reflektieren.
  • Teambildung mit Körperarbeit
    Ein positives Arbeitsklima und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sind nicht selbstverständlich. Um Kooperationsbereitschaft und Teamgeist zu fördern, brauchen Menschen Zeit und gemeinsame positive Erlebnisse.
    In diesem Seminar passiert Teambildung auf DIE etwas andere Art: Tanz und andere Bewegungsübungen lassen das Team zusammenwachsen.

    Erfahren Sie mehr zu diesem besonderen Angebot!
  • Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Burnout
    Berufliche und private Anforderungen und Belastungen steigen gefühlt ständig an. Der Alltag wird von vielen als stressig und überfordernd erlebt.
    Ist Stress die Würze des Lebens oder eine Gefahr für die Gesundheit? Ist Burnout normal oder eine Krankheit?
    Sie bekommen Zahlen und Fakten zum Gesundheitsfaktor Stress, Informationen zu Ursachen und Symptomen und Aufklärung darüber, wie sich ein Burnout entwickelt. Darüber hinaus lernen Sie Methoden zur Stressbewältigung und zur Förderung der psychischen Widerstandsfähigkeit kennen und können diese direkt probieren.
  • Gestärkt am Arbeitsplatz
    Wir erleben bei der Arbeit immer wieder Stress durch steigende Anforderungen, Zeitdruck oder herausfordernde Kundenkontakte. In diesem Workshop soll auf diese Problemlagen eingegangen und entsprechende Unterstützung angeboten werden. Dabei werden stressverursachende Arbeitssituationen und alltägliche Belastungen analysiert und von verschiedenen Seiten betrachtet. Danach wird gemeinsam nach praktikablen Möglichkeiten gesucht, um trotz Stress und Belastungen gesund zu bleiben.
  • Tipps für Führungskräfte
    Stress und Druck im Beruf und Alltag scheinen immer mehr zuzunehmen. Führungskräfte haben die Aufgabe, Belastungen bei MitarbeiterInnen zu erkennen und darauf zu reagieren.
    In diesem Workshop werden Führungskräfte, Personalverantwortliche und Personalvertreter für die Themen Stress, Burnout und psychische Belastungen sensibilisiert. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Förderung der psychischen Gesundheit im Unternehmen besprochen.
  • Genuss statt Sucht
    Genuss hat wesentlich mit Wohlbefinden zu tun. Doch was mit Genuss beginnt, kann in Sucht enden.
    Sie erhalten Informationen zu den Themen Genuss, Abhängigkeit sowie Sucht und bekommen die Möglichkeit, sich aktiv mit dem eigenen Genuss- und Gesundheitsverhalten auseinanderzusetzen.
  • Entspannt gegen den Stress
    In diesem Workshop lernen Sie verschiedene Entspannungstechniken kennen: Mentale Techniken, Malen, Tanzen und andere Körperübungen.